News / 30. December 2019

Polestar: Vorerst kein Start in Österreich

Polestar wird seine Elektrofahrzeuge laut Vorstandsmitglied Thomas Ingenlath vorerst nicht in Österreich anbieten.

Schlechte Nachrichten für alle jene, die sich schon auf die schicken Stromer aus dem Norden gefreut haben: Polestar wird seine Elektrofahrzeuge laut Vorstandsmitglied Thomas Ingenlath vorerst nicht in Österreich anbieten.

Vorerst wird Polestar, eine Tochter von Volvo und Geely, mit 25 „Polestar Spaces“ in Europa, 20 in China und einigen in den USA (vor allem in Kalifornien) starten. Diese werden von Volvo-Händlern betrieben und sollen vorwiegend in Innenstädten angesiedelt sein. Das vorerst einzige Modell im Programm ist der Polestar 1, ein hinreißend schönes Coupé mit Plug-in-Hybrid-Antrieb und einer Systemleistung von 609 PS, dessen Fertigung vor ein paar Wochen begonnen hat: Das Fahrzeug kostet rund 165.000 Euro.

Ab Februar 2020 kommt der Polestar 2 (siehe Bilder) auf den Markt. Dieses rein elektrische Auto richtet sich recht unverhohlen gegen Teslas Model 3, hat eine Batterie mit 78 kWh, Allradantrieb und 408 PS. Der Preis soll zwischen 40.000 und 60.000 Euro liegen.

Wann genau die sehr ansehnlichen Elektro-Flitzer mit Volvo-Genen es zu uns in die Alpenrepublik schaffen werden, bleibt offen. 

Meistgelesen

BMW setzt ebenfalls auf die Brennstoffzelle

News / 30. March 2020

BMW setzt ebenfalls auf die Brennstoffzelle

Tesla Model S im Duell ... mit einem Pferd?!

News / 30. March 2020

Tesla Model S im Duell ... mit einem Pferd?!

ABONNIEREN SIE UNSEREN Newsletter UND BLEIBEN SIE STETS INFORMIERT

Jetzt anmelden!

Anmelden

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK