News / 02. September 2020

Škodas ENYAQ iV vorgestellt

Entsprechend seinem Gründungsjahr 1895 bietet Škoda in dieser Stückzahl die Founder-Edition seines ENYAQ iV an; exklusiv mit beleuchtetem Kühlergrill und 21-Zoll-Leichmetallrädern. Die auch sonst üppig ausgestatteten Fahrzeuge sollen im Frühjahr 2021 ausgeliefert werden.

Škodas ENYAQ iV wird in 3 Akkugrößen, 5 Leistungsstufen (109, 132, 150, 195 und 225 kW) sowie Heck- oder Allradantrieb verfügbar sein. Die maximale Reichweite beträgt beim 80 iV mit 82 kWh-Batterie rund 510 km nach WLTP.

Thomas Schäfer, Vorstandsvorsitzender von ŠKODA AUTO, sagt: „Mit dem ENYAQ iV beginnt für Škoda eine neue Zeitrechnung. Er ist unser erstes reines E-Auto auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens. Mit ihm machen wir E-Mobilität Simply Clever – mit hohen Reichweiten, kurzen Ladezeiten, einfacher Bedienung und erreichbaren Preisen. Der ENYAQ iV entsteht im Herzen von ŠKODA, in Mladá Boleslav. Unser Stammwerk ist damit die einzige Produktionsstätte für MEB-Fahrzeuge in Europa außerhalb Deutschlands.“

Preise gibt es für Österreich leider noch keine - für Deutschland aber sehr wohl: Der Enyaq iV 60 erzielt mit 132 kW/180 PS Leistung und einer Batteriekapazität von 62 kWh eine maximale Reichweite von 390 Kilometern und startet ab 38.850 Euro. Darüber rangiert der 150 kW/204 PS starke iV 80, der bei 43.950 Euro startet und dank einer 82-kWh-Batterie bis zu 510 Kilometer weit kommen soll (alles nach WLTP). Das Einstiegsmodell iV 50 wird später und zu einem Preis ab 33.800 Euro bestellbar sein. Er bringt es auf 109 kW/148 PS.

Die Highlights zum Auto zusammengefasst im O-Ton von Skoda:

  • ›  Elektroantrieb: Der ENYAQ iV verfügt über ein komplett neues Antriebskonzept und nutzt die Möglichkeiten des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) aus dem Volkswagen Konzern. Kern des MEB ist die sogenannte Skateboard-Architektur, bei der die Batterie platzsparend im Unterboden verbaut ist. Drei Akkugrößen, fünf Leistungsstufen von 109 bis 225 kW sowie Heck- oder Allradantrieb decken zahlreiche verschiedene Anforderungen und Einsatzbereiche ab.

    Mit Reichweiten von bis zu 510 Kilometern* im WLTP-Zyklus ist der ENYAQ iV der optimale Begleiter im Alltag, die Anhängelast liegt bei bis zu 1.400 Kilogramm (8 % Steigung) bzw. 1.200 Kilogramm (12 % Steigung).

  • ›  Sicherheit:ZudenneuenAssistenzsystemenzählenderTravelAssistentmiterweitertem Funktionsumfang sowie fernbedientes und trainiertes Parken.

  • ›  Exterieur:DieDesignsprachedesENYAQiVistemotional,kraftvollunddynamisch.DasSUV prägen ausgewogene Proportionen und äußerst großzügige Platzverhältnisse. So bietet das neue SUV im Interieur ähnliche Platzverhältnisse wie ein ŠKODA KODIAQ, obwohl es in der Länge knapper bemessen ist als ein ŠKODA OCTAVIA. Die markante Front zieren neben dem großen ŠKODA-Grill optional das illuminierte Crystal Face, das über eine animierte Coming/Leaving Home-Funktion verfügt, und Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer.

    Die Voll-LED-Heckleuchten umfassen dynamische Blinker und verfügen ebenfalls über eine animierte Coming/Leaving Home-Funktion.

  • ›  Interieur:NeueDesignSelectionstretenandieStelleklassischerAusstattungslinienundsetzen Maßstäbe bei der Interieurgestaltung. Zusammengestellt von den ŠKODA Materialkonzept-Designern steht jede Design Selection für einen geschmackvoll eingerichteten Innenraum mit hohem Wohlfühlfaktor und natürliche, nachhaltig verarbeitete und recycelte Materialien. Die individuelle Konfiguration des Fahrzeugs erleichtert eine neue Angebotsstruktur: Pakete für zehn Themenbereiche sowie wenige Einzeloptionen sind übersichtlich und in wenigen Schritten konfigurierbar.

  • ›  Konnektivität: Das Zentraldisplay mit einer Bildschirmdiagonalen von 13 Zoll ist das größte in einem ŠKODA-Modell, dazu ist der ENYAQ iV immer online und clever vernetzt. Ladevorgänge der Batterie sowie die Vorklimatisierung des Innenraums lassen sich über die
    ŠKODA Connect App bequem aus der Ferne steuern.

  • ›  SimplyClever:ŠKODAhatspezifischeSimplyCleverFeaturesfürelektrischeFahrzeuge entwickelt, etwa einen Ladekabelreiniger, eine Abdeckung für den Ladeanschluss und ein Fach für das Ladekabel unter dem Kofferraumboden. Die neue, in zwei Ebenen angeordnete Mittelkonsole bietet viel Platz, für Ordnung im doppelten Ladeboden sorgt ein cleverer Einsatz. Der klassische ŠKODA-Eiskratzer befindet sich beim ENYAQ iV im Innern des Fahrzeugs an der Heckklappe.

  • ›  Laden: Für reibungsloses und einfaches Aufladen sorgt der MyŠKODA Powerpass. Mit einer einzigen Karte ermöglicht er das Laden an den meisten Ladestellen in Ländern der Europäischen Union. Außerdem engagiert sich ŠKODA auch beim Ausbau des Ionity-Schnelladenetzes in ganz Europa. Für das individuelle Laden zu Hause bietet ŠKODA die ŠKODA iV-Wallbox in drei Ausführungen an. Mit einem Schnellladekabel lässt sich der ŠKODA ENYAQ iV zudem an Schnelladestationen aufladen.

Meistgelesen

Mooncity in Wien eröffnet

News / 23. September 2020

Mooncity in Wien eröffnet

LEVC VN5 vorgestellt

News / 25. September 2020

LEVC VN5 vorgestellt

Jetzt offiziell: Volkswagen ID.4 als VWs erster E-SUV

News / 24. September 2020

Jetzt offiziell: Volkswagen ID.4 als VWs erster E-SUV

Peugeot 508 PSE mit 360 PS vorgestellt

News / 25. September 2020

Peugeot 508 PSE mit 360 PS vorgestellt

ABONNIEREN SIE UNSEREN Newsletter UND BLEIBEN SIE STETS INFORMIERT

Jetzt anmelden!

Anmelden

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK